Salamunov Memorial 2016 – Richi unerwartet erfolgreich!


Maribor.
Heuer waren wir wieder mit einer kleinen Delegation (Laura leider am Vortag über einen Mitschüler gestolpert und daher am Knie verletzt – Mariam und Nelli leider auch verhindert) in Maribor vertreten.
Am Samstag wurde noch fleißig in der Wettkampfhalle trainiert, da es doch andere Geräte (AVAI) sind, als wir sie kennen. Nache einem guten Abendessen, ging es im empfehlenswerten Hotel, dass fast neben der Halle ist, ins Bett, da der WK doch zeitlich startete.

Katrin war in der ersten Rotation an der Reihe. Da sie nur Stufenbarren turnte, hatte sie viele Stehzeiten. Hochmotivert startete sie ihre Übung. Doch gleich beim ersten, zu schwungvoll geturnten Handstand, fiel sie drüber. Der zweite Absturz folgte bei der freien Felge in den Handstand – als C anerkannt. Somit leider keine Chance auf einen Podestplatz, der möglich gewesen wäre. Irgendwann wird es funktionieeren…

 

Bei den Juniorinnen JG 2003-01 startete Julia Gutmann. Sie bemühte sich sehr, war auch sturzfrei, doch nicht alles lief nach Wunsch. Die Landematten beim Sprung waren sehr hart, daher riskierte sie den Tsuki gebückt noch nicht. Gesamt erhielt sie 37,1 Punkte. Von Traumziel 40 Punkte noch etwas entfernt. Weiter kämpfen!

Es war ein guter Tag für Richard Palicka. Noch am Vorabend nichts ahnend angefragt, ob wir die Tiroler Burschen mit ihm zu einem Team zusammenfügen könnten, siegten sie vor Oberösterreich.
Richard belegte an

den Ringen den 3. Platz,

am Barren den 2. Platz und

am Sprung den 1. Platz.

Gratulation