NÖ-LM 29.4.2012 Gänserndorf

Wettkampf der Burschen  (Bericht von Tina Weinberger)

Sonntag 8.00 Uhr. Für die frühe Stunde (man berücksichtige den Anfahrtsweg) finden sich beachtlich viele unserer Burschen bereits beim Aufwärmen. Sie besprechen die letzten Strategien oder wachen einfach nur auf. Auf alle Fälle waren sie professionell bei der Sache, als es dann wirklich zur Sache ging. Wir befanden uns auf den NÖ Landesmeister-schaften 2012 in der Stadthalle Gänserndorf.

Leider durften unsere Mädchen der Kinderklassen nicht antreten – die Anzahl der Nachwuchsturnerinnen würde die Veranstaltung sprengen. Dabei beklagt man sich über mangelnde Zahlen beim Kunstturnen – ich habe von fehlendem Interesse nichts bemerkt.

Bleiben wir bei den Burschen. Von der Zuschauertribüne aus sah man immer wieder ein paar Menschen mit roten T-Shirts („vollwertiger Ersatz für das LZ Schönbrunn“) kreuz und quer flitzen. Da wäre einmal unser eigener Pressefotograf (wie der Veranstalter bemerkte), Ryotas Papa, der es tatsächlich schaffte, jeden unserer Turner, bei jeder Wettkampfübung beeindruckend abzulichten. Vielen, vielen Dank dafür Herr Moriguchi!!! Und dann gab es da auch noch Barbara und Johnny, die sich die Betreuung teilten. Trotz kleiner Pannen und gehörigem Stress, wenn es um rechtzeitige Präsenz bei den Küren an den Geräten ging, konnten unsere Burschen aber auf alle Fälle mit tollen Erfolgen beeindrucken, und das nicht nur, weil die einzelnen Wettkampfstufen unterteilt waren! Hartes Training, letzte Instruktionen und das Wollen zahlten sich aus und zeigten, dass man in Zukunft mit UWW-Turnern rechnen muss, wenn es um das Abholen von Medaillen geht!

So siegte in der Kinderstufe 2B unser Martin Wolf, der mit seinem 2. Wettkampf in seiner Karriere schon wieder Gold für die UWW gewann, dicht gefolgt von Alfred Schwaiger auf dem 2. Platz. Damit gingen 2 Stockerlplätze an Wien, Bronze an das Burgenland und auf dem 4. Platz fand sich erst der NÖ Landesmeister. Trainer, Eltern und Trainingskollegen hatten einige Mühe, Martin zu erklären, warum er keinen Pokal für seinen Sieg bekam (den gab es nur für die NÖ-Wertung und nicht für die Gesamtwertung inkl. Gästen), was sich auch auf seinen dicken Tränen auf dem Gruppenfoto zeigte, die so gar nicht aufhören wollten zu fließen. In der Kinderstufe 1B erreichte unser Elias Gary den 4. Platz. Die Jugendstufe 3B (frühere LK1 Mini) war fest in Wiener Hand, es siegte Fops Arusoaie vor Ryota Moriguchi (Silber) und Ganesh Sergiyenko (Bronze). Drei rote Turner auf den Stockerlplätzen gab ein hübsches Bild. In der Jugendstufe 3A (LK1) verfehlte Nils Heuer mit dem 4. Platz knapp ein Stockerl, Fips Grgic wurde 5. Richie Palicka erturnte in der Jugend 2 (LK2) Bronze, Jonathan Brecht wurde 5. Und unser Größter im wahrsten Sinne des Wortes, Franz McGuire erturnte in der Jugend 1 (LK3) die Silbermedaille.

Weiter so! Ihr würdet euch wundern, wie viele Ah’s und Oh’s euer Können auf den Zuschauertribünen auslöst – querbeet über Jung und Alt, Frauen, Männer und Kinder.

%d Bloggern gefällt das: