Intern. Freundschaftswettkampf in Sopron HU

Bericht von Bianca Frysak (unserer Gastturnerin, die 5x pro Woche bei uns trainiert!)*

Am 16. Mai 2012 hatten Pascale, Katrin, Megan, Jasmin und ich einen Wettkampf in Sopron, den Peter Farkas (einer unserer Trainer aus Ungarn) jedes Jahr veranstaltet.

Megans und Jasmins Startgerät war Stufenbarren, meines Sprung. Der Wettkampf verlief ganz gut, aber wir sammelten viele Stürze, zusammen insgesamt 9!! Vor allem der Balken wurde uns zum Verhängnis! Am Schluss schauten (im sehr dicht und von 5 Nationen besetzten Startfeld) trotzdem die hervorragenden 14. (Megan), 12. (Jasmin) und 2. (ich) Plätze hervor.

Pascale und Katrin (jüngste Teilnehmerin und das erste Mal Kür geturnt) erreichten bei einem ebenso stark besetzten Feld der jüngeren Turnerinnen den 19. und 23. Platz. Leider kann ich darüber nicht mehr berichten, da sie vor uns Wettkampf hatten.

Megan, von der dies erst der 2. Internationale WK in ihrer Karriere war, (siehe HP-Bericht „Ein sehr erfolgreiches und aufregendes Wochenende war das!“) hat den WK toll gemeistert und kann stolz auf ihre Leistung sein. Außerdem hat sie 4 Turnerinnen hinter sich gelassen, die älter waren als sie und sicher schon einige Jahre länger als sie trainieren!

Auch Jasmin hat gute Arbeit geleistet und den Handstand mit halber Drehung am unteren Holm am Stufenbarren ganz schön und fehlerfrei gemeistert. Sie schaffte ein gutes Ergebnis im Mittelfeld, obwohl sie der jüngste Jahrgang war, der beim Wettkampf antreten durfte und somit eine der jüngsten Turnerinnen in dieser Stufe war.

Mein Wettkampf war nicht gerade das Gelbe vom Ei und wäre sicher besser gegangen, aber mit ein bisschen Glück schaffte ich den Einzug in 3 Gerätefinali (Stufenbarren, Balken, Boden) und in der Gesamtwertung den 2. Platz.

Also fuhr ich am nächsten Tag wieder nach Sopron, mit dem Wunsch, einen besseren Tag zu erwischen. Das Glück meinte es gut mit mir und mit drei fehlerfreien Darbietungen gewann ich 3 Medaillen:

  • Gold am Balken,
  • Silber am Stufenbarren,
  • Bronze am Boden

Mir hat der Wettkampf sehr gefallen und ich freue mich schon, nächstes Jahr wieder hinzufahren!

Jetzt denke ich aber, dass wir uns alle die langen Sommerferien wohl verdient haben und wünsche allen FICEP- Startern 2012 viel Glück und Erfolg bei ihrem Wettkampf!

Bibi

*Bericht leicht ergänzt von Barbara


 


%d Bloggern gefällt das: