Mini Gym Cup 8.6. 2013 – schöner Saisonabschluss – 4 Medaillen gingen an die UWW

Heuer wurde erstmals der Mini Gym Cup (nur für Wiener Kids der Kinderstufen) im Dusikastadion durchgeführt.

Schon um 7.30 Uhr trafen sich alle Turnerinnen der Kinderstufe 1 und 3. Cani und ich betreuten unsere  9 Turnerinnen, die unnötig in 3 Riegen aufgeteilt waren.

Um unsere Jüngsten (Kinder 3) kümmerte ich mich, da diese noch nicht so viele Wettkampferfahrungen haben und doch große Chancen auf die ersten 3. Plätze bestanden. Gut war es so, da es doch zu zwei nicht sehr netten Situationen kam. Durch eine verkürzte Einturnzeit (hätte nicht sein müssen), vermasselte unser Josi (Josefine Brecht), die als erste Turnerin starten musste, den Sprung und somit war die sichere Chance auf ein Podestplatz dahin. Schwer getroffen und mit Tränen in den Augen nahm sie meine aufbauenden Worte, nun ihr wahres Können nochmals zu beweisen, sehr ernst und erreichte die höchste Wertung am Stufenbarren! Bravo!

Bei Leonie Achtapodov war es ein fast perfekter Wettkampf. Sie sicherte sich mit 1,4 Punkten Vorsprung den Sieg!

Anna Repka war mit Fleiß bei der Sache und wurde mit dem ausgezeichneten 2. Platz belohnt.

Unsere Turnerinnen der Kinder 1 bemühten sich alle sehr und man sah, dass das intensive Training schon fruchtet. Doch leider ist die Konkurrenz sehr groß ist. Beste von unserem Verein in dieser Stufe wurde Stella Grünsteidl (9.). Sara Proksch (11.) lag knapp vor Nelli Hübner (12.) und Camilla Ghilardi (13.). Mit etwas mehr Abstand folgten Katharina Blümel (14.), Nicole Bauer (15.) und Meta Schumy (17.).

Im zweiten Durchgang starteten 4 UWWlerinnen. Amelie Proksch, die in den letzten Monaten sehr fleißig trainiert hat, sicherte sich den guten 2. Platz. Laura Wild, startete sehr gut in den Bewerb, doch am Boden lies sie zwei Elemente unbewusst aus und „schenkte“ sprichwörtlich ihren Sieg her! Ohne diesem Missgeschick hätte sie haushoch mit 1,5 Punkten Vorsprung gewonnen. So wurde es „nur“ oder auch anders gesagt „zum Glück noch“ der 3. Platz!

Bei Katrin Baldemann (12.) und Daniela Luxbacher (13.) ging der Sprung so richtig schief und sie  verloren viele wertvolle Punkte. Beide wären locker über 43 Punkte gekommen. Schade!

In der 3. Runde waren dann unsere kleinsten Burschen dran, Für Aron und Milan Kopper war es der erste Wettkampf. Skeptisch turnten sie ein. Nach einer Weile fing es an, ihnen zu gefallen. Nach der Siegerehrung fragte mich Milan, wann denn der nächste Wettkampf für ihn sei!

Ja, Kinder brauchen diese Wettkämpfe, um zu sehen, warum sie eigentlich trainieren.

Also bis zum nächsten Mini Gym Cup.

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: