22. intern. Alpen Adria Cup 2017 – letzter großer Wettkampf im Jahr!

Diesmal waren leider nur 2 unserer Turnerinnen beim beliebten internationalen AAC dabei. (Laura, Fabjana und Nelli verletzt, Selina beim Umzug)

Katrin Palicka trat im Level 2 (Jahrgänge 2004 und 2005) an. Im Nachhinein gesehen war es die stärkste Rotation mit Gästen aus Stuttgart und Slovenien. Daher umso erfreulicher der errungene 6. Platz (40,25 Punkte) bzw. dass sie 2-beste Österreicherin ist!

Da sie leider Knieschmerzen hatte, mussten wir einige Elemente aus der Übung nehmen. Am Sprung machte sie daher nicht den trainierten Tsuki sondern wieder 1/2-1/2. Die Übung am Stufenbarren war sehr sauber geturnt, doch leider, beim Konter, berührte sie nur mit den Fingern den oberen Holm und kam zu Sturz. Trotzdem erreichte sie mit Sturz am Stufenbarren den 4. Platz an diesem Gerät! Beachtliche Leistung! Eine brillante Übung legte Katrin am Balken hin und wurde 3. am Gerät mit 11,15 Punkte. Durch die Umstellungsschwierigkeiten von unserem Trainingsboden auf den Moskauboden im Wettkampf und den Knieproblemen ließ sie die Schraube rw aus. Daher fehlten ihr 0,5 Punkte im Ausgangswert. Die Übung war recht gut, leider aber streng bewertet.

Unsere zweite Turnerin war Selena Silic JG 2007. Sie trainiert erst seit 1,5 Jahren und es war ihr erster internationaler Wettkampf. Sie kam auf Platz 28 (national Platz 18) in der sehr starken Gruppe der Jahrgänge 2007 und 2006. Trotzdem kann sie stolz auf ihre Leistung sein! Sie hat eine Menge an neuen Elementen gelernt und sie auch im Wettkampf umsetzten können! Am Boden zeigte sie erstmals Strecksalto rw. und Salto vw. Am Stufenbarren gelang ihr die freie Felge (B) und Kippe-Abwerfen-Salto rw. sehr gut und am Balken stand sie auch das Flick! Bravo! Es zahlt sich aus fleißig zu trainieren!

Zum Abschluss gab es wieder das jährliche traditionelle Bankett mit den Pärchten!

%d Bloggern gefällt das: