Wörtherseecup 2018 – 3x Silber mit der Mannschaft + 1x Silber + 1x Bronze

Wie in den Jahren zuvor, trat heuer wieder eine Gruppe von unserem Verein an. 15 Turnerinnen nahmen die lange Anfahrt in Kauf.

 

Grundlagenstufe 1

 

In der Grundlagenstufe 1 Mini (JG 2012-und jünger) erreichte Alice Andries den guten 5. Platz.

Bei den Jahrgängen 2010+11 erreichte Anika Bhushan den 14. Platz.

 

 

Grundlagenstufe 2

Zoe Fiala schaffte, in dem stark besetzten Feld aus vielen Tiroler Turnerinnen, den Sprung auf das Podest! Mit der besten Stufenbarrenwertung  (11,53) und als einzige mit dem höchstmöglichen Ausgangswert (15,0) auf diesem Gerät, erreichte sie den tollen zweiten Platz im Mehrkampf mit 49,06 Punkten! Am Sprung wurde sie Zweite (14,267) und am Boden erreichte sei den 3. Platz (12,433).

 Auf den guten Platz 5 kam Sophia Hinterleitner (45,23 Pkt)
Nelly Neumann konnte sich den 6. Platz sichern (43,83 Pkt).
Unsere neue Turnerin Amelie Gruber erreichte den 11. Platz  und Amelie Smit den 13. Platz.
 Rosa Neumann trat bei den Minis der Grundlagenstufe 2 an und belegte dort den stolzen 5. Platz.
In der Mannschaft der Klasse Mini-Gymnasts belegte Zoe, Amelie G, Fidschi, Nelly,Rosa und Anika den ausgezeichneten 2. Platz! Alle waren stolz über die Silbermedaille.
Jugend 3
In der Jugend 3 war die Konkurrenz noch höher. Unsere, teilweise sehr „junge“ Gruppe, turnt erst seit 1-3 Jahre, maß sich mit anderen Kindern, die schon 4-5 Jahre trainieren.
Somit kann man umso stolzer sein über den 2. Platz bei den Youth! Bravo!
12. Selena Silc
15. Bela Bhushan
16. Katharina Frantz
17. Lina Rattay
Juniorinnen
Katrin Palicka, leider an der Ferse verletzt, turnte nur Stufenbarren bei den Juniorinnen. Alle Elemente waren voll und gut ausgeführt, doch leider stürzte sie bei freie Felge in den Handstand, und nach Konter-Kippe-Handstand. Somit beendete sie die Übung auch mit einem „gewollten“ Sturz beim Abgang, um ihre Ferse zu schonen. Sie hatten den höchsten Ausgangswert von 2,8 Punkten im gesamten Wettkampf und wäre ohne Sturz auf 10 Punkte gekommen. Somit nur 3. Platz bei den Juniorinnen.
Elite
Kinga Skrzypko belegte den guten 4. Platz in der Elite. Doch leider dürfte der Ausgangswert am Stufenbarren falsch sein. Zusätzlich hat sie noch 4 Punkte abgezogen bekommen, da ihr ein Element nicht anerkannt/gesehen wurde. Schade!
Marta Skrzypko wurde 5. , da sie den Sprung ausließ.
In der Mannschaftswertung Gymstar belegte Kinga, Marta und Katrin den tollen 2. Platz.
Als Kampfrichter waren Yelena und Hoba im Einsatz! Danke!
%d Bloggern gefällt das: